Abgehängte Decken in wenigen Schritten

Abgehängte Gipsplattendecken von RIGIPS werden bei der Deckenmontage als Bekleidung von Rohdecken, zur Verbesserung der Luftschalldämmung und der Raumakkustik sowie auch als Wärmedämmung eingesetzt. Das Zusammenspiel der einzelnen Systemkomponenten wie z.B. Deckennagel, Draht mit Öse, Ankerschnellabhänger, CD-Profile als Trag- und Montageprofile, Mineralwolldämmung, Schrauben und RIGIPS-Platten etc. ist bei abgehängten Decken „das Geheimnis des Erfolgs“.

Gipsplattendecke
Gipsplattendecke

Bei einer wärmedämmenden Bekleidung von Decken zwischen beheizten und unbeheizten Räumen verhindert eine raumseitige Dampfbremse die mögliche Bildung von Kondenswasser. Den Zwischenraum zwischen der vorhandenen Massivdecke und der abgehängten Decke kannst du z.B. mit Isover Uniroll dämmen, um eine wesentliche Verbesserung der Luftschalldämmung zu erreichen.

Deckenmontage ganz einfach

Zuerst zeichnest du den Deckenverlauf mit Hilfe eines Maßbandes und einer Wasserwaage auf die umlaufenden Wände. Danach montierst du daran die UD-Profile mit Anschlussdichtung mittels geeigneten Dübeln oder Schrauben wie z.B. mit RIGIPS Drehstiftdübeln oder Nageldübeln. An der Decke sind ausschließlich Metalldübel und keine Kunststoffdübel zulässig.

Im nächsten Schritt befestigst du die Öse des Abhängedrahtes an der vorhandenen Massivdecke mit geeigneten Dübeln, ziehst den Draht durch die Spannfeder und hängst dann das CD-Tragprofil in den Ankerschnellabhänger ein. Die Höhenjustierung erfolgt durch Verschieben der Abhängedrähte innerhalb der Spannfeder. Anschließend wird das Montageprofil mit Kreuzschnellverbindern am CD-Tragprofil befestigt. Bitte entnimm die zulässigen Achsabstände dem Bild:

Achsabstände
Achsabstände

Die RIGIPS Bauplatten kannst du quer zur Lattung mit RIGIPS Schnellbauschrauben, die im Abstand von 17 cm gesetzt werden, montieren. Anschließend kannst du die abgehängte Decke verspachteln.

Unser Tipp: Systeme für Beleuchtung o.ä. lassen sich problemlos in die Decken integrieren.

Wenn dein Raum eine raumakustische Ertüchtigung benötigt, wird unser nächster Beitrag zum Thema Akustik sehr interessant für dich sein. Stay tuned!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.