Sicherheit am Bau

Das selbständige Umsetzen von kleinen oder großen Bauvorhaben ist schon eine tolle Sache. Als begnadeter Heimwerker schaffst du Dinge, auf die du stolz bist und über die deine Familie und Freunde nur so staunen. Doch neben Geschick und guten Ideen spielt auch Sicherheit eine große Rolle.

Sicherheitstipps für deine Kleidung

Richtige Kleidung ist auf kleinen und großen Baustellen ein absolutes Muss. Sicherheitsschuhe mit verstärkter Sohle und Stahlkappen schützen deine Füße vor dem Eintreten von Nägeln oder vor gequetschten Zehen, sollte dir einmal ein schweres Werkzeug aus den Händen rutschen.

Sicherheitsschuhe
Sicherheitsschuhe mit verstärkter Sohle und Stahlkappen schützen vor Verletzungen

Damit sind wir schon beim Schutz der Hände: Rutschfeste und gut sitzende Handschuhe verhindern nicht nur, dass dir Dinge aus den Händen gleiten, sondern schützen die Haut auch vor kleinen Verletzungen und extremer Belastung durch Lösungsmittel, Farben oder Lacke.

Handschuhe sind auch ein geeigneter Schutz der Hände beim Hantieren mit RIGIPS Metallprofilen, denn eventuelle Schnittkanten können sehr scharfkantig sein. Schnittverletzungen können auch beim Zuschnitt von RIGIPS Platten mit dem Cuttermesser auftreten – auch hier empfehlen sich also Handschuhe oder zumindest eine erhöhte Vorsicht!

Je nach Projekt solltest du auch die passende Kleidung für den restlichen Körper wählen. Generell gilt, dass Ärmel und Hosenbeine nicht „flattern“ sollen. Denn mit eng anliegender Kleidung verhinderst du nicht nur, dass du irgendwo hängen bleibst, sondern auch, dass sich die Kleidung nicht in Maschinen verfangen kann. Mit dem Ärmel in die laufende Kette einer Kettensäge zu geraten, zieht schlimmste Verletzungen nach sich.

Wichtige Ausrüstungsbestandteile für deine Sicherheit am Bau sind natürlich auch Bauhelme und Schutzbrillen. Bei Schweißarbeiten hilft neben einer gut sitzenden Schweißbrille auch ein Schweißschirm. Ebenso ist beim Verarbeiten von Pulverprodukten Vorsicht geboten – Inhaltsstoffe wie z.B. Kalk sind ätzend und können langfristige Schäden an den Augen anrichten. Ein entsprechender Schutz für die Augen ist somit sehr zu empfehlen.

Sicheres Werkzeug – dann gelingt die Arbeit unfallfrei

Dass man sein Werkzeug sorgsam behandelt und pflegt, versteht sich von selbst. Trotzdem ist ein Check vor Arbeitsbeginn wichtig, denn Kleinigkeiten können oft schlimme Unfälle verursachen. Überprüfe bei deinem Hammer, ob der Kopf auch fest am Stiel sitzt, denn ein Hammerkopf, der sich bei einem kräftigen Schwung vom Stiel löst, kann einen deiner eifrigen Helfer treffen und schwer verletzen.

Hammer

Wenn du eine Stichsäge verwendest, überzeuge dich während der Arbeit immer wieder, ob das Sägeblatt auch festsitzt. Lockere Sägeblätter können brechen und die abgebrochenen Teile fliegen oft mit großer Geschwindigkeit in eine nicht vorherzusehende Richtung. Dies ist gefährlich für dich und Umstehende. Bei Arbeiten mit Bohrern, Elektromeißel und Winkelschleifern ist die Verwendung einer Schutzbrille dringend anzuraten. Elektrowerkzeuge bergen Kurzschlussgefahr durch lockere Anschlüsse oder beschädigte Gehäuse. Daher gilt es, diese immer vor dem Einsatz zu überprüfen!

Wenn du Elektrowerkzeuge benützt, ist noch eine weitere Gefahr gegeben: kreuz und quer durch den Raum verlaufende Verlängerungskabel. Sie stellen eine Stolperfalle dar, die dich und andere Personen gefährden kann. Verlängerungskabel sollte man daher möglichst an der Wand entlang laufen lassen und nötigenfalls sichern.

bunte Kabel

Zum Schluss noch zwei Sicherheitstipps, die immer wieder außer Acht gelassen werden: Nicht benötigtes Werkzeug und Material immer wegräumen, denn nur eine aufgeräumte Baustelle ist auch eine sichere Baustelle.

Und besonders wichtig: Arbeiten an Elektro-, Gas- und Wasserleitungen darf nur ein behördlich konzessionierter Fachmann durchführen. Beachtest du das, schützt du dich selbst und deine Familie.

Wir wünschen dir sicheres und gutes Gelingen bei deinen Projekten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.